info@danny-eichelbaum.de       03378 / 548 08 88

Presseecho / Teltow-Fläming

Danny Eichelbaum mit Traumergebnis als CDU-Kreischef wiedergewählt

Die CDU hat sich u.a. für den Neubau von Radwegen, besseren Verkehrsanbindungen und die Förderung der Elektromobilität eingesetzt

Trebbin. Nach 12 Jahren Amtszeit wurde der 43jährige Jüterboger Danny Eichelbaum am Samstag mit 100 Prozent für weitere 2 Jahre als CDU-Kreischef wiedergewählt. Die CDU-Mitglieder hatten sich zu ihrem Kreisparteitag im Clauert-Haus in Trebbin eingefunden, um ihren Kreisvorstand neu zu wählen. In einer kämpferischen Rede betonte Danny Eichelbaum das die CDU Teltow-Fläming mit ihren Kandidatinnen Jana Schimke, Dr. Dietlind Tiemann und Dr. Saskia Ludwig bis zum letzten Tag um jede Stimme kämpfen wird, damit die Union die Bundestagswahl gewinnt. Deutschland geht es besser als je zuvor, das spüren die Menschen auch in Teltow-Fläming. So habe sich beispielsweise die Arbeitslosenquote im Kreis von 2005 bis heute von 10,5 auf jetzt 5,3% nahezu halbiert.

Eichelbaum ging auch auf die Dieselaffäre ein und betonte, dass auch Teltow-Fläming mit dem Mercedes-Werk in Ludwigsfelde und den 2.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern Automobilstandort ist und das bei aller berechtigter Kritik der Automobilstandort Deutschland nicht von Ideologen und Autofeinden kaputtgeredet werden darf. Auch auf die Politik im Landkreis ging der CDU-Kreisvorsitzende ein. Die CDU hat sich für den Neubau von Radwegen, besseren Verkehrsanbindungen, die Förderung der Elektromobilität, den Erhalt des Wildparkes Johannesmühle in Baruth, für die Senkung der Kreisumlage und den Schuldenabbau in Teltow-Fläming erfolgreich eingesetzt. Kritische Worte fand er zur geplanten rot-roten Kreisgebietsreform, die von der CDU abgelehnt wird. „Als andere noch zögerten, waren wir auf den Marktplätzen und in den Straßen Teltow-Flämings unterwegs und haben über 4000 Unterschriften in Teltow-Fläming gegen die ungeliebte Reform der rot-roten Landesregierung gesammelt und erfolgreich für den Erhalt des Landkreises Teltow-Fläming gekämpft. Dieser Kampf werde jetzt fortgesetzt. “, so Eichelbaum.

Zum neuen CDU-Team gehören zukünftig: Gertrud Klatt (Trebbin), Robert Trebus (Blankenfelde-Mahlow) und Dirk Steinhausen (Großbeeren) als stellvertretende Kreisvorsitzende, Martina Schlanke (Niedergörsdorf) als Schatzmeisterin sowie Felix Menzel (Nuthe-Urstromtal), Detlef Helgert (Ludwigsfelde), Martin Wonneberger (Großbeeren), Andreas Buch (Blankenfelde-Mahlow), Denny Böhme ( Zossen), Dirk Weiß (Rangsdorf) und Marc Niechiol (Baruth). Die CDU-Mitglieder beschlossen, dass der Kreisverband jährlich einen Paul-Dieke-Ehrenamtspreis auslobt. Der Preis trägt den Namen des ehemaligen CDU-Kreisvorsitzenden der CDU Luckenwalde/Jüterbog, der 1949 wegen seines Engagements für Demokratie und Freiheit von den damaligen sowjetischen Machthabern ins Zuchthaus Bautzen gesperrt wurde. red/jr

Quelle: Blickpunkt, 20.09.2017

dafuer-TF

SUCHE

TERMINE

  • 21.10.2017. : Delegiertentagung des Deutschen Ringerbundes - Bad Mergentheim
  • 23.10.2017. 17:00: Sitzung des Kreistages - Luckenwalde
  • 24.10.2017. : Sitzung des Kreiswahlvorbereitungsausschusses - -
  • 30.10.2017. 19:00: Sitzung des Präsidiums des Ringerverbandes Brandenburg - -

facebook

xing-logo