info@danny-eichelbaum.de       03378 / 548 08 88

Presseecho / Teltow-Fläming

CDU beantragt Direktwahl - Einwohner sollen Landrat bestimmen

Wahl oder Wiederwahl, direkte oder indirekte Wahl? Die Personalie Landrat des Landkreises Teltow-Fläming sorgt weiter für Gesprächsstoff. Nun ist es die CDU, die Neuigkeiten beisteuert: Die Christdemokraten beantragen jetzt, dass der Landrat im kommenden Jahr direkt, also von den Bürgern des Kreises, gewählt wird. „Wir halten es für demokratischer, wenn nicht 56 Abgeordnete des Kreistags, sondern die 130 000 wahlberechtigten Einwohner ihren Landrat wählen“, teilte dazu der CDU-Kreischef Danny Eichelbaum mit.

Weiterlesen ...

Die CDU macht nicht mit - Keine Koalition mit SPD und Linken

Die CDU wählt im Kreistag die Rolle der Opposition. Und zwar nicht irgendwie, sondern mit einem Paukenschlag. CDU-Kreischef Danny Eichelbaum ließ gestern wissen: „Die CDU beteiligt sich nicht an einer Volkskammer-Koalition in Teltow-Fläming.“ Klar, „Volkskammer“ wegen der nun wahrscheinlichen Zusammenarbeit von SPD und Linkspartei.

Und weiter im Text: „Wir wollen im Kreistag keine Einheitssoße und keine Nationale Front. Wir wollen keinen Kreistag, in dem die Kontrollbefugnisse der Abgeordneten und Fraktionen faktisch ausgeschaltet sind und der zum Abnickverein für den Landrat degradiert wird.“ Was die CDU laut Eichelbaum dagegen will, ist etwas anderes; sie will „ weiterhin Garant für Demokratie und eine lebendige Debattenkultur im Kreistag Teltow-Fläming“ sein.

Weiterlesen ...

Wirtschaftsminister Junghanns und Danny Eichelbaum besuchen Handwerksbetrieb - Volle Auftragsbücher im Landkreis

„Wenn die Krise so weitergeht, kann sie bleiben“, erklärte Jörg Peschke am Dienstag beim Besuch des brandenburgischen Wirtschaftministers Ulrich Junghanns (CDU) im Betrieb des Wietstocker Bauunternehmers.

Peschke berichtete von vollen Auftragsbüchern und als Kreishandwerksmeister wisse er, dass das in vielen Handwerksbetrieben im Landkreis Teltow-Fläming ähnlich ist. Auch mit der Zahlungsmoral, nach der sich Junghanns erkundigte, sei Jörg Peschke zufrieden. Obwohl aus Zossen eher weniger Aufträge für ihn kämen, nannte er als jüngstes Beispiel die Kommune: „Am Montag habe ich die Rechnung geschickt, am Dienstag war das Geld schon auf dem Konto.“

Weiterlesen ...

"Das bin übrigens ich" - Johanna Wanka zeigt Präsenz auf dem Wochenmarkt und versucht sich als Gemüsefrau

Grün ist die Hoffnung Johanna Wankas. Grün und gehaltvoll. 250 Gramm Sahne und 100 Gramm Butter kommen etwa in ihren Havelzander mit Schafskäse und Schmorgurken, vier Eigelb, ein Päckchen Sahne und ordentlich Eierlikör kommen in ihre Eierlikörcreme mit Beeren. Auf grüne Pappkärtchen hat Johanna Wanka, die Spitzenkandidatin der CDU, ihre Lieblingsrezepte drucken lassen. Und die bringt sie derzeit auf den Wochenmärkten des Landes unters Volk. In der Hoffnung, dass der unverfängliche Plausch übers Kochen und Einkaufen beim Wähler verfängt.

Es ist Dienstagvormittag, die Sonne scheint, der ziegelrote Rathausbau wirft einen langen Schatten auf den Marktplatz von Jüterbog (Teltow-Fläming). Mittendrin steht Johanna Wanka, Kulturministerin und Landesvorsitzende der CDU, und greift immer wieder in ihre graue Handtasche, aus der das grüne Wahlkampfmaterial lugt. „Darf ich ihnen ein paar meiner Rezepte anbieten?“, fragt sie die Besucher des Wochenmarkts. Wenn sie die Kärtchen überreicht, deutet sie meist auf ihr Porträt. „Das bin übrigens ich.“

Weiterlesen ...

dafuer-TF

SUCHE

TERMINE

  • 24.02.2018. 10:00: Besichtigung der Rettungswachen in Teltow-Fläming - Teltow-Fläming
  • 26.02.2018. 17:00: Sitzung des Kreistages - Luckenwalde
  • 27.02.2018. 10:00: Sitzung des Arbeitskreises Innen-und Rechtspolitik - Potsdam
  • 27.02.2018. 11:00: Sitzung der CDU-Landtagsfraktion - Potsdam
  • 01.03.2018. 13:30: Sitzung des Ausschusses für Infrastruktur und Landesplanung - Potsdam

facebook

xing-logo