info@danny-eichelbaum.de       03378 / 548 08 88

CDU – Kreistagsfraktion informierte sich über geplante Unterbringung der Polizeihubschrauberstaffel in Schönhagen

Die CDU-Kreistagsfraktion Teltow-Fläming führte heute im Potsdamer Landtag ein Fachgespräch zur geplanten Unterbringung der Polizeihubschrauberstaffel in Schönhagen durch. An dem Gespräch nahmen  u.a. der Bürgermeister der Stadt Trebbin, Thomas Berger, dieTrebbiner CDU-Fraktionsvorsitzende Gertrud Klatt, die Ortsbürgermeisterin von Schönhagen,  Ramona Schmeier, Sven Petke MdL, der Abteilungsleiter Polizei im Innenministerium Ministerialdirigent Storbeck und der Leiter der Polizeihubschrauberstaffel, Erick Eckenstaler, teil. Hierzu erklärt der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Teltow-Fläming und CDU-Landtagskandiat, Danny Eichelbaum:

„Uns war es wichtig, direkt mit den Verantwortungsträgern ein Gespräch zu suchen, um die Bedenken, die in der Bevölkerung über die Ansiedlung der Polizeihubschrauberstaffel in Schönhagen vorhanden sind, zu besprechen und möglichst auszuräumen. Leider hat es bezüglich der Thematik Informations- und Kommunikationsdefizite gegeben.

Die Vertreter des Innenministeriums haben uns versichert, dass sich die Polizeihubschrauberstaffel streng an die Auflagen des Planfeststellungsbeschlusses halten wird. Durch die Flugbewegungen der Polizeihubschrauber wird sich die Gesamtzahl der am Flugplatz Schönhagen stattfindenden Flugbewegungen ( etwa 52000 jährlich) lediglich um 2000 erhöhen. Dies entspricht etwa 80 Einsätzen monatlich. Der Einsatz der zwei Hubschrauber soll im Wesentlichen tagsüber stattfinden. Weder Streifen- noch Überwachungsflüge sollen während der Nachtzeiten stattfinden. Nachtflüge, von denen es im Jahr 2007 ca. 9 im Monat gab, sollen nur aus unaufschiebbaren Gründen, z.B. aufgrund der Suche nach Vermissten geben.

Der von der Polizei eingesetzte Eurocopter EC 135 ist einer der leisesten Hubschrauber. Der Lärmpegel, der beim Start im Ortsteil Schönhagen ankommt, entspricht dem Lärmpegel eines durchfahrenden PKWs. Durch den Neubau der Unterbringungshalle und eine Tankstelle am Flugplatz Schönhagen sollen weitere Schallemissionen verhindert werden. Eine Gefährdung des Vogelschutzgebietes allein durch die Flugbewegungen der 2 Hubschrauber kann nahezu ausgeschlossen werden.

Die Polizei des Landes Brandenburg wird an die Flughafengesellschaft Schönhagen eine Miete in Höhe von 26.370 Euro entrichten. Dies ist auch ein Beitrag zur Stabilisierung der Finanzlage der Flughafengesellschaft Schönhagen. Der Umzug der Polizeihubschrauberstaffel von Schönefeld nach Schönhagen soll bis Mitte Dezember 2009 abgeschlossen sein. Bis zur Fertigstellung der Unterbringungshalle sollen die Hubschrauber vorübergehend in Containern untergebracht werden.

Die Ortsbürgermeisterin von Schönhagen,  Ramona Schmeier, machte deutlich, dass die Anlieferung von Baumaterialien durch größere Baufahrzeuge nur über den Ahrensdorfer Weg in Schönhagen erfolgen darf, um eine Beschädigung der Dorfstraße in Schönhagen zu verhindern.  
Wir haben uns davon überzeugt, dass die Polizei und die Flughafengesellschaft Schönhagen alle Maßnahmen treffen, um die Bevölkerung vor unnötigen Lärm zu schützen. Die Polizeihubschrauberstaffel erbringt schließlich auch einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit der Bevölkerung, so Danny Eichelbaum.

dafuer-TF

SUCHE

TERMINE

  • 21.01.2019. 20:00: Empfang der Landesregierung Brandenburg auf der Grünen Woche - Berlin
  • 22.01.2019. 10:00: Sitzung des CDU-Arbeitskreises Innen-und Rechtspolitik - Potsdam
  • 22.01.2019. 11:00: Sitzung der CDU-Landtagsfraktion - Potsdam
  • 22.01.2019. 17:00: Empfang des Luftwaffenstandortes Holzdorf - Holzdorf
  • 23.01.2019. 09:30: Sitzung des Richterwahlausschusses - Potsdam

facebook

xing-logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok