info@danny-eichelbaum.de       03378 / 548 08 88

Mehr Diebstähle im Norden des Landkreises Teltow-Fläming - Aufklärungsquote sehr gering - Teltow-Fläming gehört nach dem Focus Landkreisranking 2014 mit zu den unsichersten Landkreisen in Brandenburg

Laut dem aktuellen Landkreisranking der Zeitschrift Focus gehört der Landkreis Teltow-Fläming mit zu den unsichersten Landkreisen im Land Brandenburg. Dies bestätigt nun auch die Antwort von Brandenburgs Innenminister Ralf Holzschuher (SPD) auf einen umfangreichen Fragekatalog des CDU-Landtagsabgeordneten Danny Eichelbaum zur Sicherheitslage im Norden des Landkreises Teltow-Fläming.

Es ist besonders gravierend, dass die Straftaten angestiegen sind, die die Menschen besonders berühren und nahe gehen. Demnach sind vor allem die Anzahl der KFZ-Diebstähle, die der Fahrrad-und Kraftfahrraddiebstähle sowie die der Diebstähle aus Fahrzeugen gestiegen. Allein im Zuständigkeitsbereich des Polizeirevieres Ludwigsfelde gab es im letzten Jahr 224 mehr Diebstähle im Vergleich zum Jahr 2012. Jeden Tag gab es damit durchschnittlich in der Region um Ludwigsfelde 4 Diebstähle.Die Anzahl der Kfz-Diebstähle stieg um 29%, die Anzahl der Diebstähle von Mopeds und Krafträdern um fast 50 %, die der Fahrraddiebstähle um 18 % und die der Diebstähle aus Autos um 23%. Die Landesregierung lässt die Bürger und die Polizisten im Stich.

Die Landesregierung hat sich beim Thema: Innere Sicherheit komplett vergaloppiert. Es ist dem Innenminister und seinem Polizeipräsidenten nicht gelungen, die dramatische Entwicklung bei Einbrüchen und Diebstahlsdelikten in den Griff zu bekommen. Neben einem weiteren Anstieg dieser Delikte bleiben auch die Aufklärungsquoten auf einem nicht hinnehmbaren niedrigen Niveau. Anstatt die Kriminalitätsstatistik zu manipulieren, sollte die rot-rote Landesregierung endlich ihre Polizeireform einstampfen und mit mehr Polizisten auf der Straße für mehr Sicherheit auch in Teltow-Fläming sorgen.

Aufklärungsquoten von 14,9 % bei Kfz Diebstählen oder von nur 6,9% bei Diebstählen aus Autos sind völlig inakzeptabel. Unsere Polizei kann nur dann gut arbeiten, wenn die Bedingungen stimmen.Es muss end¬lich Schluss sein mit dem Raubbau an unserer Polizei! Ich fordere Innenminister Ralf Holzschuher (SPD) auf, endlich für eine flächendeckende Polizeipräsenz zu sorgen.

Die jetzt von der Polizeiinspektion in Luckenwalde angekündigte minimale Personalverstärkung ist dabei nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Es fehlen Streifenwagen sowie eine gute technische und personelle Aussattung der Polizei.
Es muss endlich Schluss sein mit dem Raubbau an unserer Polizei! Die Gewährung der Sicherheit und der Schutz der Bevölkerung darf von SPD und Linkspartei nicht auf dem Altar der Haushaltspolitik geopfert werden.! Ich fordere den Minister auf, endlich ehrlich zu erheben, wo, wie viele und wofür unsere Polizisten im Land überall gebraucht werden und wie eine flächendeckende Polizeipräsenz in Brandenburg gewährleistet werden kann.", so Danny Eichelbaum.

Downloads:

 

dafuer-TF

SUCHE

TERMINE

  • 21.01.2019. 20:00: Empfang der Landesregierung Brandenburg auf der Grünen Woche - Berlin
  • 22.01.2019. 10:00: Sitzung des CDU-Arbeitskreises Innen-und Rechtspolitik - Potsdam
  • 22.01.2019. 11:00: Sitzung der CDU-Landtagsfraktion - Potsdam
  • 22.01.2019. 17:00: Empfang des Luftwaffenstandortes Holzdorf - Holzdorf
  • 23.01.2019. 09:30: Sitzung des Richterwahlausschusses - Potsdam

facebook

xing-logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok