info@danny-eichelbaum.de       03378 / 548 08 88

Eichelbaum: Daimler-Konzernleitung soll Standortgarantie für Autowerk in Ludwigsfelde abgegeben

Daimler erhielt für Autowerk in Ludwigsfelde über 134 Mio. Euro an Fördermitteln

Zur Antwort von Wirtschaftsminister Ralf Christoffers ( Linke) auf die parlamentarische Anfrage im Landtag Brandenburg zur Zukunft des Daimler-Autowerkes Ludwigsfelde erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete Danny Eichelbaum:

"Die Brandenburger Landesregierung muss endlich aus ihrem Dornröschen chlaf erwachen und von der Daimler-Konzernleitung in Stuttgart eine Standortgarantie für das Autowerk in Ludwigsfelde abverlangen. Angesichts von widersprüchlichen Presseberichten über die Zukunft des Ludwigsfelder Autowerkes sind viele Beschäftigte und auch die Ludwigsfelder Bürger verunsichert. Die Konzernleitung sollte endlich alle Spekulationen beenden.

Angesichts von 2100 Arbeitnehmern, die im Autowerk Ludwigsfelde beschäftigt sind und von 134 Mio. Euro an Fördermitteln, die seit 1991 in den Daimler-Konzern für das Autowerk Ludwigsfelde geflossen sind, erwarte ich hier auch mehr Engagement der Brandenburger Landesregierung für den Erhalt von Arbeitsplätzen in unserer Region.

Es ist unverantwortlich, dass dem Brandenburger Wirtschaftsminister Ralf Christoffers ( Linke) bisher nicht bekannt war, dass zum September 2013 die Produktion des „Varios“ anscheinend eingestellt werden soll und der Kooperationsvertrag zwischen der Daimler AG, Konzernsparte Mercedes-Benz Vans, und VW-Nutfahrzeuge bezüglich des Baues und Entwicklung des Sprinters/Crafters, der bis mindestens Ende 2016 läuft, nicht weiter fortgeführt werden soll.

Erst aufgrund meiner Anfrage hat "die Landesregierung Kontakt zur Geschäftsführung der Mercedes-Benz Ludwigsfelde GmbH aufgenommen, um sich zu informieren und ihre Hilfe anzubieten."

Anlage:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok