info@danny-eichelbaum.de       03378 / 548 08 88

Arbeitskreis der CDU-Fraktion besuchte Rheinsberg und Gransee

Kernkraftwerk Rheinsberg, Polizeiwache Gransee und Wahlkreisbüroeröffnung - Die Punkte der Tagesordnung des Arbeitskreises III der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg waren am Montag, 3. Mai 2010 besonders interessant. Normalerweise diskutieren die Mitglieder des Arbeitskreises regelmäßig jeden Dienstagnachmittag mit Gästen zu aktuellen Themen aus den Bereichen Innen- und Rechtspolitik, Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz oder zur  Medien und Europapolitik. Diesmal waren Sven Petke, Barbara Richstein, Dieter Dombrowski, Danny Eichelbaum und Henryk Wichmann gemeinsam mit ihren Kollegen Steeven Bretz und Frank Bommert sowie Björn Lakenmacher die Gäste.

Im ehemaligen Kernkraftwerk Rheinsberg berichtete Herr Michael Schönherr, Werksleiter des ehemaligen Kernkraftwerkes den Arbeitskreismitgliedern, Herrn  Jens Koeppen MdB, Herrn Jan-Pieter Rau, Bürgermeister der Stadt Rheinsberg, Herrn Wolfgang Kielbock, ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Stechlin, Herrn Frank Stege, Amtsdirektor des Amtes Gransee, Frau Sophia Otto, Beisitzerin im Landesvorstand der CDU Brandenburg und Herrn Erich Kuhne, Abgeordneter im Kreistag Ostprignitz-Ruppin über den Stand der Rückbauarbeiten des ehemaligen Kernkraftwerkes. „Die Nachnutzung des Geländes ist ein wichtiger Punkt, der den kommunalen Entscheidungsträgern sehr am Herzen liegt. Wir unterstützen eine weitere Vermarktung der aufbereiteten Infrastruktur. Rheinsberg hat Potential.“ sagte der Vorsitzende des Arbeitskreises Sven Petke. Dieter Dombrowski, Landwirtschafts- und Umweltpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag Brandenburg: „Der ländliche Raum benötigt unsere Unterstützung. Ein Rückbau des ehemaligen Kernkraftwerkes zur „Grünen Wiese“ ist keine optimale Lösung, wenn die bestehenden Ressourcen entwickelt und genutzt werden können.“ In der Polizeiwache Gransee war der geplante Stellenabbau bei der Polizei des Landes Brandenburg durch die Regierung Platzeck und ihre möglichen Folgen für das Amt und die umliegenden Kommunen des Amtes Gransee das Gesprächsthema Nr.1. Polizeidirektor Jörg Müller stand den Fragen der Abgeordneten Rede und Antwort. Sven Petke: „Der Dienst der Polizei ist etwas Besonderes. Die Bediensteten der Polizei verdienen Rückenhalt und Unterstützung.“ Die letzte Station an diesem Tag war für den gesamten Arbeitskreis die Eröffnung des Wahlkreisbüros von Henryk Wichmann in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Gransee direkt am Kirchplatz.

 

03.05.2010
03.05.2010
03.05.2010

dafuer-TF

SUCHE

TERMINE

  • 17.10.2017. 10:00: Sitzung des CDU-Arbeitskreises Innen-und Rechtspolitik - Potsdam
  • 17.10.2017. 11:00: Sitzung der CDU-Landtagsfraktion - Potsdam
  • 17.10.2017. 13:00: Gespräch mit dem Kreisbauernverband Teltow-Fläming - -
  • 18.10.2017. 09:30: Sitzung des Richterwahlausschusses - Potsdam
  • 19.10.2017. 10:00: Sitzung des Rechtsausschusses - Potsdam

facebook

xing-logo