info@danny-eichelbaum.de       03378 / 548 08 88

Presseecho / Wahlkreis

Innenminister Michael Stübgen trifft Sicherheitspartner in Mahlow

Den neuen „Leitfaden für Sicherheitspartner“ überbrachte der Innenminister anlässlich eines Treffens mit Sicherheitspartnern, Polizei und Kommunalpolitikern aus der Gemeinde.

Michael Stübgen (CDU), Innenminister des Landes Brandenburg, besuchte am Freitag die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow, um gemeinsam mit ehrenamtlichen Mitgliedern der Sicherheitsgemeinschaft Blankenfelde-Mahlow und Vertretern von Polizei und Gemeinde über die Erfahrungen und Probleme bei den täglichen Einsätzen zu sprechen.

Gemeinde stark betroffen

Bürgermeister Michael Schwuchow (SPD) begrüßte eingangs die Gäste aus dem Innenministerium in Potsdam, von Polizei und Sicherheitsgemeinschaft. Die Sicherheitsgemeinschaft in der Gemeinde arbeitet auf ehrenamtlicher Basis als eine Art Bindeglied zwischen Bevölkerung und Polizei. Sie tritt der im Berliner Speckgürtel weiter steigenden Kriminalitätsrate mit regelmäßigen Rundgängen, einem guten Netzwerk und stets offenen Augen entgegen. Blankenfelde-Mahlow ist eine der Gemeinden im Speckgürtel, die aufgrund der nahen Autobahn A10 und der B96 stark von Einbruchdiebstählen und ähnlichen Delikten betroffen ist. Der Verein besteht aus etwa 20 Mitgliedern. Das regelmäßige Auftreten im Gemeindegebiet der auch äußerlich gekennzeichneten Mitglieder der Sicherheitsgemeinschaft soll Kriminelle schon vor dem Begehen einer Straftat abschrecken.

Weiterlesen ...

Ludwigsfelde feiert 55. Stadtgeburtstag

In einem eher kleinen Rahmen feierte Ludwigsfelde am Samstag den 55. Geburtstag der Stadt. Den offiziellen Empfang gab es im Technikmuseum, ein Hoffest fand am Nachmittag im Klubhaushof statt.

55 Jahre Ludwigsfelde: Der Festakt zum Geburtstag der Stadt fand coronabedingt auf Abstand bedacht und in einem relativ kleinen Rahmen statt. Von der Ladefläche eines W50 herab begrüßte Bürgermeister Andreas Igel (SPD) die Gäste am Morgen im Stadt- und Technikmuseum. Unter ihnen Guido Beermann, Minister für Infrastruktur und Landesplanung, und Danny Eichelbaum, Mitglied des Brandenburger Landtages und Vorsitzender des Kreistages Teltow-Fläming (beide CDU).

Anlass für die Stadtrechte war die Fertigstellung des ersten W50

Am 17. Juli 1965 lief in dem damaligen volkseigenen Betrieb Industriewerke Ludwigsfelde (IWL) der erste LKW vom Band. Der W50 folgte auf die Produktion von Triebwerken, Schiffsmotoren und vor allem Motorrollern.

Das Fahrzeug setzte Maßstäbe für den Fahrzeugbau in der DDR. Dafür gab es einen Tag, nachdem der erste W50 vom Band gelaufen war, die Urkunde mit der Verleihung der Stadtrechte. Überreicht wurde sie im damals noch jungen Klubhaus. Ludwigsfelde wurde zur 629. Stadt der DDR.

Weiterlesen ...

Luckenwalde: Rewe-Kunden spenden 500 Euro für Klinik-Mitarbeiter

Coronakrise fest zu ihrem Krankenhaus. Es gab schon etliche Aktionen als Dank für die Mitarbeiter. Jetzt haben Rewe-Kunden insgesamt 500 Euro für sie gespendet.

Luckenwalde Es gibt gute Nachrichten für die Mitarbeiter des Luckenwalder KMG-Klinikums. Sie können sich auf ein Mittags-Grillbüfett freuen. Zu verdanken haben sie das Nadine Nähring, der Leiterin des Rewe-Supermarktes Luckenwalde, und dem CDU-Landtagsabgeordneten Danny Eichelbaum. Diese hatten im März zu einer Spendenaktion für die Mitarbeiter des Krankenhauses Luckenwalde aufgerufen.

Kleines Dankeschön

Die Zuwendungen sollen ein kleines Dankeschön für die unermüdliche Arbeit der Krankenschwestern, Krankenpfleger, Ärzte und des Pflegepersonals sein, die in der Corona-Pandemie alles tun, um Menschenleben zu retten und Kranke zu heilen. Zum Sammeln der Spenden hatten die Kinder Hanna, Lia und Nele, deren Mütter im Rewe-Markt am Nuthefließ in Luckenwalde als Verkäuferinnen arbeiten, eigens liebevoll selbstgestaltete Spendenboxen gebastelt, die dort für die Spenden bereitstanden. Insgesamt haben die Kunden 500 Euro gespendet.

Weiterlesen ...

Schönheitskur für ein Ehrengrab

Denkmalschutz begutachtet das Grab Ernst von Stubenrauchs - Pflege-Patenschaft möglich

Das Ehrengrab für Ernst von Stubenrauch, den ehemaligen Landrat des Kreises Teltow, auf dem Genshagener Friedhof wartet weiter auf eine dringend erforderliche Schönheitskur. Allerdings kommt langsam Bewegung in die Angelegenheit.

Nach dem Bericht der MAZ über den Zustand des Ehrengrabes hatten sich die Verwaltung des Landkreises und der Vorsitzende des Kreistages und Landtagsabgeordnete Danny Eichelbaum (CDU) parallel des Grabes angenommen. Der Kreis-Beigeordnete Johannes Ferdinand bat zunächst um ein wenig Geduld. Die Denkmalschutzbehörde müsse den Status des Grabes klären. Das beinhaltete sowohl den baulichen Zustand als auch die Frage, ob es sich überhaupt um ein Ehrengrab handele. Letzteres scheint inzwischen geklärt, auch in der offiziellen Liste der Baudenkmale des Kreises ist das Grabmal enthalten.

Weiterlesen ...

dafuer-TF

SUCHE

TERMINE

  • 14.08.2020. 11:00: Vor-Ort Termin - Großbeeren
  • 14.08.2020. 18:00: Sitzung des CDU-Landesvorstandes Brandenburg - Potsdam
  • 17.08.2020. 12:00: Sitzung des Vorstandes der CDU-Landtagsfraktion - Potsdam
  • 17.08.2020. 17:00: Sitzung des Kreistages - Luckenwalde
  • 18.08.2020. 09:00: Sitzung der CDU-Landtagsfraktion Brandenburg - Potsdam

facebook

xing-logo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.