info@danny-eichelbaum.de       03378 / 548 08 88

Presseecho / Wahlkreis

Kulturministerin besucht das Künstlerhaus

Wiepersdorf. Trotz durch die Sanierung und Neuausrichtung bedingter Zwangspause, gab es am Sonntag im Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf hohen Besuch. Monika Grütters (CDU), Staatsministerin für Kultur und Medien, informierte sich zusammen mit ihren Parteikollegen Danny Eichelbaum und Felix Menzelüber das Konzept, mit dem das Künstlerhaus ab nächstem Frühjahr erneut an den Start geht. Neben Annette Rupp, die die neugeschaffene Kulturstiftung Schloss Wiepersdorf als Gründungsbeauftragte derzeit kommissarisch leitet, nahmen der Vorsitzende des Freundeskreises Schloss Wiepersdorf, Norbert Baas, Steffen Skudelny als Vorstand der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und weitere Gäste teil.

Weiterlesen ...

Diskussionen um den Radweg

Die Gemeinde Nuthe-Urstromtal hat für den Daveda-Abriss in Woltersdorf 1,1 Millionen Euro bezahlen müssen. Jetzt ist die Kasse leer und es fehlt der Eigenanteil für den Radweg entlang der L 73.

Ruhlsdorf. Der Bau des Radwegesentlang der L 73 erregt nach wie vor die Gemüter. Seit Jahren kämpft die Gemeinde Nuthe-Urstromtal um einen Radweg von Luckenwalde über Berkenbrück, Hennickendorf, Dobbrikow bis nach Rieben. Das Land hat nun eine Förderung in Höhe von 80 Prozent zugesagt. Bleibt für die Gemeinde Nuthe-Urstromtal aber immer noch ein Eigenanteil in Höhe von 20 Prozent. Da der Radweg mit 83 Prozent der Stecke hauptsächlich durch die Gemeinde verläuft, muss dementsprechend ein verhältnismäßig hoher Eigenanteil entrichtet werden.

Weiterlesen ...

Radweg zwischen Thyrow und Trebbin wird doch gebaut

Es sind lang ersehnte, gute Nachrichten für die Thyrower: Der Radweg, der das Dorf mit der Stadt Trebbin verbinden soll, wird nun doch fertig gebaut. Das hat der Landesbetrieb Straßenwesen nun bestätigt.

Thyrow. Der Radweg zwischen Thyrowund Trebbin wird nun doch fertig gebaut. Das geht aus einer Anfrage des Landtagsabgeordneten Danny Eichelbaum (CDU) an den Landesbetrieb Straßenwesen hervor. Demnach soll die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (Degis) das fehlende, 300 Meter lange Teilstück entlang der alten Bundesstraße 101 bauen.

Bei den jahrelangen Planungen für den genauen Verlauf der Ortsumfahrung war der bis heute fehlende Abschnitt offenbar vergessen worden (die MAZberichtete). Wenige hundert Meter hinter dem Thyrower Ortsausgang endet der Radweg abrupt. Fahrradfahrer müssen dort wieder auf die derzeit gesperrte, alte B 101 wechseln und können einen eigenen Radweg erst einige hundert Meter weiter wieder nutzen.

Weiterlesen ...

Zittern in der SPD-Hochburg - Im Landtagswahlkreis 23 werden wieder rund 46 000 Einwohner an die Wahlurnen gerufen

Fragen an Danny Eichelbaum (CDU)

Stellen Sie sich kurz vor.

Ich bin 45 Jahre alt und wohne seit 1973 in Jüterbog. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften war ich als Rechtsanwalt und Volljurist tätig. Seit 2009 engagiere ich mich als Landtagsabgeordneter und seit 1998 als Kreistagsabgeordneter für Teltow-Fläming.

Was ist Ihr wichtigstes Anliegen und warum?

Die Bürger müssen sich überall in Brandenburg wieder sicher fühlen. Wir brauchen einen starken Rechtsstaat. Ich stehe für Sicherheit, Recht und Ordnung. Vor allem Einbruchsdelikte und Gewaltstraftaten müssen wirksam bekämpft werden. Gewaltstraftäter dürfen wegen der Personalnot in den Gerichten nicht mehr aus der Haft entlassen werden. Straftäter müssen hart und schnell bestraft werden, es muss mehr beschleunigte Strafverfahren geben. Die Verfahrensdauer der Gerichtsverfahren muss deutlich reduziert werden. Dazu brauchen wir mehr Polizisten auf der Straße und mehr Staatsanwälte und Richter.

Weiterlesen ...

dafuer-TF

SUCHE

TERMINE

No events to display

facebook

xing-logo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.