info@danny-eichelbaum.de       03378 / 548 08 88

Presseecho / Teltow-Fläming

Teltow-Fläming-Preise 2023 verliehen - Kunst- und Kulturschaffende geehrt

Anlässlich des Neujahrsempfangs des Landkreises Teltow-Fläming wurden am 13. Januar 2023 engagierte Kunst- und Kulturschaffende mit dem Teltow-Fläming-Preis 2023 ausgezeichnet. Damit wurde die Rolle von Kultur und Kunst im Landkreis gewürdigt, "zeugen sie doch von gesellschaftlicher Stabilität, Kraft und Reife einer Region und machen damit auch ihre Zukunftsfähigkeit aus", so die Landrätin in ihrer Ansprache. Kreistagsvorsitzender Danny Eichelbaum betonte u. a. die friedensstiftende Bedeutung von Kunst und Kultur als „Bestandteil einer auf Zukunft ausgerichteten Kommunalpolitik“ und die Tatsache, dass sie „Einsicht in Toleranz und Respekt verlangen.“ Beide dankten den Kunst- und Kulturschaffenden dafür, dass sie auch während der Corona-Pandemie langen Atem bewiesen und durchgehalten haben. Diese Zeit habe schmerzlich gezeigt, wie sehr Kultur und Kunst fehlen können.

Weiterlesen ...

„Wichtiges Signal für Luckenwalde“ - Kreisverwaltung stimmt Abriss des „Schweizerhaus“ zu

Luckenwalde. Das Widerspruchsverfahren zum Antrag der Firma Rosenbauer auf Abriss des sogenannten „Schweizerhauses“ ist abgeschlossen. Die Untere Bauaufsichtsbehörde will nunmehr den Abriss erlauben.

Dazu erklärt die zuständige Beigeordnete des Landkreises Teltow-Fläming, Dietlind Biesterfeld: „Die Erweiterung der Firma Rosenbauer hier am traditionellen Feuerwehrtechnologie-Standort im Industriegebiet von Luckenwalde sichert für unsere Region qualifizierte Arbeitsplätze in einer zukunftsfähigen Branche. Sie ist daher mehr als wünschenswert. Im Laufe des Verfahrens musste geklärt werden, ob eine unveränderte Erhaltung des Denkmals einem überwiegenden öffentlichen und wirtschaftlichen Interesse entgegensteht. Außerdem war darüber zu befinden, ob in diesem Fall den Denkmalschutzbelangen nicht auf andere, verhältnismäßige Weise entsprochen werden kann. Als schwerwiegendes öffentliches Interesse haben wir die Sicherung und den Erhalt einer erheblichen Anzahl bestehender sowie die Chance auf Schaffung neuer Arbeitsplätze identifiziert. Diese ist durch die beabsichtigte Erweiterung der Firma in Luckenwalde gegeben. Allerdings war ein Bauantrag für die der Betriebserweiterung dienende Halle zunächst gar nicht gestellt worden.

Weiterlesen ...

Luckenwalde: Gruppe will Geschichte der KJS erforschen

Die Kinder- und Jugendsportschule Luckenwalde hat viele herausragende Sportler hervorgebracht. Über ihre Geschichte ist aber nicht viel bekannt. Eine Gruppe will das jetzt ändern.…

Sie haben sich eins zum Ziel gesetzt: Die Geschichte der Kinder- und Jugendsportschule Luckenwalde von 1953 bis 1991 zu erforschen, einer der bedeuteten Medaillenschmieden des DDR-Sports. Dabei solle keine DDR-Nostalgie betrieben werden, sondern auch die vielmehr sozialen und sportlichen Auswirkungen dieser prägenden Zeit für die Stadt Luckenwalde, den Landkreis und das Bundesland aufgezeigt werden. …Auch das Thema Doping wollen sie aufarbeiten. Dabei wurden Klassenbücher und Unterlagen der KJS während der Auflösung der KJS im Jahre 1991 vernichtet – das Puzzel KJS wird wieder zusammengefügt…. Und dann wird in der Chronik auch Rosemarie Kother-Gabriel, Erfolgsschwimmerin aus Luckenwalde, nicht fehlen, die die Gold- und Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal holte: „Es waren schöne Jahre an der KJS Luckenwalde…Geplant ist im nächsten Jahr auch eine Festveranstaltung am 14. Oktober 2023 in der Fläminghalle zum 70jährigen Jubiläum der KJS - eine Art Klassentreffen des Sports mit Ball. „Wir rechnen mit über 400 Besuchern“, meint Kurt Großkreutz, der auch Luckenwaldes Bürgermeisterin Elisabeth Herzog-von der Heide (SPD) sowie dem Landtagsabgeordneten Danny Eichelbaum (CDU) für ihre Unterstützung dankte.“

Vollständiger MAZ+ Artikel: https://www.maz-online.de/lokales/teltow-flaeming/luckenwalde/luckenwalde-geschichte-der-sportschule-wird-erforscht-RZGFM62MNWXGJKCDOKCMAOSDTE.html (02.01.2023)

 

Felix Menzel ist neuer Präsident des 1. Luckenwalder SC

„Der 1. Luckenwalder Sportclub (LSC) hat einen neuen Präsidenten. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde am Wochenende der 35-jährige Felix Menzel einstimmig in dieses Amt gewählt. Mit ihm wird es in der Vereinsführung des Luckenwalder Traditionsvereins einen Generationenwechsel geben. Neuer Vize-Präsident wurde Stefan Braschke und als Geschäftsführer wird zukünftig Jörn Schröter tätig sein. …Zu den ersten Gratulanten gehörte der Präsident des Brandenburger Ringerverbandes, der Landtagsabgeordnete Danny Eichelbaum (CDU). „Ich freue mich sehr über die Wahl von Felix Menzel, er bringt die idealen Voraussetzungen für das Amt mit. Er ist einer der erfolgreichsten Luckenwalder Ringer sowie ein Publikumsliebling und hat bereits Erfahrungen in der Vorstandsarbeit gesammelt….“

Vollständiger MAZ+ Artikel: https://www.maz-online.de/sport/regional/felix-menzel-ist-neuer-praesident-des-1-luckenwalder-sc-WA5AXJ7FCB7SRA2VX5ZVWFXPW4.html (14.12.2022)

dafuer-TF

SUCHE

TERMINE

No events to display

facebook

xing-logo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.