info@danny-eichelbaum.de       03378 / 548 08 88

Presseecho / Landtag

Zu wenige Staatsanwälte - Personalmangel hat sich verschärft

Der Personalmangel in den Brandenburger Staatsanwaltschaften hat sich in den vergangenen drei Jahren stetig verschärft. Im Vergleich zu 2015 ist der rechnerische Bedarf an Staatsanwaltsstellen von 228 auf 234 im Jahr 2017 gestiegen. Tatsächlich nahm die Zahl der besetzten Stellen jedoch ab von 224 auf 222. Aktuell gibt es nur noch 220 Stellen. Das geht aus einer Antwort des Justizministeriums auf eine parlamentarische Anfrage des CDU-Rechtsexperten Danny Eichelbaum hervor. „Rechtsstaatliche Verfahren und Rechtsschutz für die Bürger scheinen der Landesregierung nicht wichtig zu sein“, sagte Eichelbaum. „Die Landesregierung gefährdet mit ihrer Rechtspolitik die effektive Strafverfolgung, wenn aufgrund von Fristabläufen Untersuchungshäftlinge entlassen werden oder Strafprozesse wegen Verjährung platzen.“ Der Personalbedarf wird bundeseinheitlich berechnet und ergibt sich aus der Zahl der Fälle, die bei der Staatsanwaltschaft eingehen. Laut diesem System fehlten derzeit in Brandenburg mindestens 18 Staatsanwälte, davon fünf in Cottbus, zehn in Frankfurt und drei in Potsdam, kritisierte Eichelbaum. Bei der Staatsanwaltschaft sollen laut Ministerium drei neue Stellen geschaffen werden. Das sei angesichts des Personalbedarfs ein Witz, so Eichelbaum. „Wie soll so die Kriminalität im Land bekämpft werden?“

Quelle: Märkische Allgemeine Zeitung, 18.05.2018

Luckenwalder beendet lange Durststrecke

Martin Obst gewinnt bei den Europameisterschaften der Ringer im russischen Kaspijsk die Silbermedaille. Der Luckenwalder beendet damit eine lange Durststrecke. Es ist die erste EM-Silbermedaille seit elf Jahren für die Freistiler des Deutschen Ringer Bundes. Die Freude in seinem Luckenwalder Heimatverein ist groß.

Martin Obst, seit dem Wochenende Vize-Europameister im Ringen, ist im Anflug. Ein Empfangskomitee für den Silbermedaillengewinner der kontinentalen Titelkämpfe in Kaspijsk (Russland) am Kaspischen Meer wurde am Montag beim 1. Luckenwalder Sportclub (LSC), seinem Heimatclub, zusammengestellt. „Wir wollen ihn natürlich gebührend empfangen“, sagt sein Freund und Trainingspartner Felix Menzel vom LSC. Die Ankunft des Vize-Europameisters auf dem Berliner Hauptbahnhof wird für Dienstagabend erwartet.

Weiterlesen ...

Ringen Luckenwalder Medaillen machen Mut

Brandenburgs Ringer freuen sich bei den Offenen Mitteldeutschen Meisterschaften in der Luckenwalder Fläminghalle über Edelmetall. Wenn sich auch nicht alle Hoffnungen erfüllten. die Medaillen machen Mut für die anstehenden nationalen Titelkämpfe.

Zahlreiche sehenswerte Duelle waren bei den Offenen Mitteldeutschen Meisterschaften im Ringen der Männer in beiden Stilarten am Wochenende in Luckenwalde zu erleben. Obwohl einige deutsche Top-Sportler aufgrund von anstehenden internationalen Bewährungsproben nicht auf den drei Matten in der Fläminghalle standen, hatten die Titelkämpfe ein erfreulich hohes Niveau. „Die 116 Teilnehmer aus ganz Deutschland unterstreichen den guten Ruf von Luckenwalde als Ringerhochburg“, freute sich Danny Eichelbaum. Als Präsident des Ringerverbandes Brandenburg (RVB) eröffnete er die diesjährigen Mitteldeutschen Meisterschaften in der Fläminghalle. 

Weiterlesen ...

Ringen: Stimmungsvolle Titelkämpfe an der Oder

Frankfurt (Oder) (Hubertus Rößler) Bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend-Ringer im Griechisch-Römischen Stil konnten unter den insgesamt 127 Kämpfern in der Brandenburg-Halle auch die heimischen Athleten ihr Können zeigen. Viel Lob gab es für die gute Organisation des Ausrichters RSV Hansa 90.

„Auf geht´s!“, feuerten etwa 20 Sportschüler lautstark die Schützlinge vom Frankfurter Stützpunkt an. Unterstützt mit einer Trommel sorgten sie mit Sprechchören und Beifall für eine tolle Stimmung in der gut gefüllten Brandenburg-Halle. „Frankfurt kann sich jederzeit gerne wieder für Meisterschaften bewerben“, brachte es Ralf Diener, Vizepräsident des Deutschen Ringer-Bundes, auf den Punkt. Wie schon andere Titelkämpfe zuvor oder der jährlich stattfindende Brandenburg-Cup waren auch die Deutschen Meisterschaften wieder sehr gut vorbereitet und durchorganisiert. Ein riesiges Helferteam sorgte nicht nur für schnellen Auf- und Abbau sowie einen reibungslosen Ablauf, sondern eben auch für Stimmung am Mattenrand. Und diese motivierte die 13- und 14-jährigen Kämpfer zusätzlich, die zum Großteil noch im jungen Jahrgang dieser jüngsten bei Deutschen Meisterschaften zugelassenen Altersklasse kämpften.

Weiterlesen ...

dafuer-TF

SUCHE

TERMINE

  • 25.06.2018. 09:30: BASF Praxistag - Trebbin
  • 26.06.2018. 10:00: Sitzung Arbeitskreis Innen-und Rechtspolitik - Potsdam
  • 26.06.2018. 11:00: Sitzung der CDU-Landtagsfraktion Brandenburg - Potsdam
  • 27.06.2018. : Plenum des Landtages Brandenburg - Potsdam
  • 30.06.2018. : 650 Jahre Mietgendorf - Mietgendorf

facebook

xing-logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok